Bewerbungstipps

Generell können Sie sich bei der inhaltlichen Gestaltung Ihrer Unterlagen an drei Kriterien orientieren: Individualität, Kompetenz und Professionalität. Mit einem klar erkennbaren roten Faden sollten Sie kompakt darstellen, was Sie von anderen Bewerbern unterscheidet und als beste Besetzung der vakanten Position auszeichnet. Ihre Unterlagen sollten dabei professionell aussehen und ein authentisches Bild von Ihnen vermitteln. Standardanschreiben sind bei einer guten Bewerbung ein absolutes Tabu.

Füllen Sie Ihr Anschreiben immer mit stichhaltigem, individuellem Inhalt, der zeigt, dass Sie sich mit dem Unternehmen intensiv auseinandergesetzt haben, Ihre Stärken und Schwächen gut einschätzen können und welcher Ihre Kompetenzen klar hervorhebt.

Achten Sie dabei stets auf korrekte Rechtschreibung und Vollständigkeit Ihrer Unterlagen. In der Regel werden Schreiben, welche diese Mindestanforderungen nicht erfüllen, sofort aussortiert und nicht weiter im Bewerbungsprozess berücksichtigt.

Die Online-Bewerbung

Mittlerweile laufen die Bewerbungen fast ausschließlich über den digitalen Weg. Dies hat erhebliche Vorteile: Die Umwelt wird entlastet, da weniger Papier und Transport in Anspruch genommen wird, die Bewerbungen können im Unternehmen sofort und einheitlich bearbeitet werden und Sie können Ihre Unterlagen bequem von zu Hause per PC hochladen und elektronisch verschicken.

Eine digitale Bewerbung kann zum einen durch den Versand einer E-Mail mit allen erforderlichen Dokumenten an die vom Unternehmen ausgeschriebene Kontaktadresse übermittelt werden. 

 

Zum anderen stellen viele Unternehmen Bewerbern heutzutage auch eigene Karriere- oder Job-Portale für ihre Bewerbungsunterlagen zur Verfügung. In speziellen Eingabefeldern können Sie dort alle erforderlichen Informationen eintragen und Ihre Unterlagen als Anhang einfügen.

Jetzt bewerben!

Achten Sie hier, wie auch bei den „klassischen“ Bewerbungen, auf eine sorgfältige Zusammenstellung Ihrer Unterlagen mit stichhaltigem Inhalt und guter Struktur. Allerdings gibt es bei dieser Bewerbungsform neben den generellen Bewerbungsanforderungen (s.o.) einige spezielle Aspekte, die Sie beachten sollten. 

Formatierung

Für den Austausch von Dokumenten verwenden Sie am besten ein PDF-Format. Das PDF-Format gewährleistet Ihnen die Unabhängigkeit von einem bestimmten Betriebssystem und Textverarbeitungsprogramm. So ist sichergestellt, dass der Empfänger den Text genau in der Form sieht, die Sie vorgesehen haben.

Gestaltung der Unterlagen

Fügen Sie Ihre Unterlagen in eine gesammelte Datei zusammen. Alle Nachweise einzeln zu versenden ist für den Empfänger sehr unübersichtlich. Am besten Sie fügen Ihre Unterlagen geordnet in einem PDF-Format zusammen: Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und schließlich Ihre Nachweise, wie Zeugnisse, Zertifikate etc.. Somit hat der Empfänger gleich alle wichtigen Dokumente in einer Datei und kann sich Ihre Bewerbung übersichtlich ohne Unterbrechung durchlesen.

Sinnvolles Benennen Ihrer Anhänge

Achten Sie ebenfalls auf eine sinnvolle Namensgebung Ihrer Bewerbungsunterlagen. Diese sollte das jeweilige Dokument präzise bezeichnen und Ihren Nachnamen enthalten, um eine schnelle Zuordnung zu ermöglichen.